Welcher Taschentyp bist Du?

DIE WICHTIGSTEN TASCHENTRENDS 2018

Maxi-Bags
Maxi-Bags
Handtaschen im XXL-Format dürfen 2018 in Deinem Schrank auf keinen Fall fehlen: Einige erinnern an Einkaufstaschen, wie Maxi-Bags von Fendi oder Dior, andere kommen in elegantem Leder daher, wie die XXL-taschen von GUCCI, Louis Vuitton oder CHANEL.
Auffällige Henkel
Auffällige Henkel
Absolut angesagt sind Handtaschen mit auffälligen und breiten Straps-Gurten – ob vom Gurt die Umhängefunktion genutzt wird oder er lediglich Zierband getragen wird, ist dabei unerheblich; Hauptsache bunt, wie bei Dior, oder gleich zwei Gurte, wie bei Chloé zu sehen.
Rucksäcke
Rucksäcke
Praktisch, schön und dabei voll im Trend - viele Handtaschenmuffel stoßen ein „Hallelujah“ Richtung Himmel und auch die It-Girls unter uns freuen sich über das bequeme It-Piece; kommen die Platzwunder nun nicht mehr nur rein sportlich, sondern vor allem elegant und stilvoll, wie bei GUCCI, oder verspielt, wie bei FENDI, daher.
Micro-Bags
Micro-Bags
Größer ist nicht immer besser – voll im Trend liegen 2018 auch Mini-Taschen, in die vielleicht gerade mal Dein Lippenstift, Dein Handy oder etwas Geld passt; darum eignen sich diese Micro-Taschen von Valentino, Loewe oder Dior besonders zum feiern Gehen oder um Dein Outfit abzurunden.

400 Worte zu Handtaschen
Drei Mädels, irgendwo zwischen pragmatisch, verpeilt, verspielt und wannabe It-Girl bei Nacht, die aber die gleiche Leidenschaft teilen: Handtaschen, Rücksäcke, Clutches – all die schönen Stücke, in denen wir unser wichtigstes Hab und Gut verstauen und von denen man einfach nie genug haben kann. Da stellt sich oftmals die Frage: Maxi- oder Micro-Bag? Rucksack oder Clutch? Was passt zum Outfit, zum Anlass und was muss in der Tasche mit? …nur ein Lippenstift, um den roten Kussmund nachzuziehen? …der halbe Hausstand, denn »man weiß ja nie!«? Welche Handtasche rundet das Outfit am besten ab? All diese Faktoren wollen bei der Handtasche des Tages oder des Abends berücksichtigt werden.

Und von den nützlichen, hübschen permanenten Wegbegleitern abgesehen (von wegen »Diamonds« - »handbags are a girl‘s best friend!«), gibt es da auch einfach ein paar Stücke, die wir unbedingt besitzen wollen und schon seit Ewigkeiten anhimmeln: Zu unseren Lieblingen gehört (zugegeben: unter anderen) die Chanel Boy - oh bitte, gütiger Gott, liebstes Universum, weiser Buddha, schicke mir eine Boy von Chanel, meinetwegen auch als Superschnäppchen, ohne Gebrauchsspuren, pretty pretty please - oder die Constance Clutch von HERMÈS #donttouchmyclutch.

Und so eine Designer-Handtasche ist auch gar keine schlechte Wertanlage – wir tun also auch etwas für unsere finanzielle Absicherung, indem wir in eine neue Fendi investieren. ;-)

Weil wir also immer auf der Suche nach Schnäppchen sind oder einfach gern auf den Designerseiten browsen, haben wir uns gedacht: »Damit sind wir bestimmt nicht allein – lasst uns unser Gestöbere nach Designertaschen und ausgefallenen Stücken mit der Welt teilen.« Und da sind wir nun: Der handtaschen.blog. Bestimmt der allererste seiner Art – not. Aber zumindest mit viel Liebe und einer größtmöglichen Auswahl der am Markt verfügbaren Pieces.

Wir sind noch ganz am Anfang und frisch dabei, aber wollen hier nach und nach eine schlichte Plattform für das schönste Accessoire der Welt schaffen – und dabei nicht nur schöne Taschen teilen, sondern auch zeigen, wo sie zu erstehen sind. »Nur gucken, nicht anfassen« gilt hier nämlich nicht – wir gucken und gucken und gucken noch einmal und WOLLEN dann auch HABEN! #sorrynotsorry

Wir können nun also täglich unserer Obsession frönen und freuen uns sehr, dass ihr den Weg hierher gefunden habt - schaut euch um und shared gern unseren Blog mit like-minded people, die ihr noch kennt.

Und denkt immer daran: »Ohne Tasche keine Competition!«